19. Juillet 2012, par Nadja

Strängs & Schöns

Liebe Leute

 

Die Nackenmuskeln schmerzen, die Hände sind trocken und spannen, der Käse wird immer mehr und die Augen brennen vor Müdigkeit. Willkommen – liebe strenge Zeit.

 

Wie viele andere auch haben wir das Wetter-Hoch genutzt und das Heu trocken über dem Stall deponiert. Im Zimmerboden sowie auch hier an der Site haben wir ein « Heumattli », damit wir den Kühen zum Gras auch etwas Heu futtern können. Jedes Jahr ist es ein Warten und Hoffen auf gutes Wetter bis das Gras gemäht und getrocknet werden kann. Diesen Sommer war glücklicherweise kein Gewitter in Sicht und somit das Heuen etwas gemütlicher. Trotzdem war gestern auch nach dem Abend-Melken « Heugabeln » angesagt, damit das Heu an einem Tag eingebracht werden kann. Jetzt ist es geschafft und so anstrengend es ist – ohne Wetterpech und Pannen macht es Spass.

(Psst.. ich kann das eigentlich gar nicht objektiv beurteilen, denn ich musste nicht den ganzen Nachmittag « gabeln ». Schliesslich sollte ja jemand bei der Hütte bleiben und Käse verkaufen…;-))

 

Nun übergebe ich das Wort noch kurz an Schnüfi, unser Büsi. Die drängt sich wieder mal auf und will euch etwas Dringendes erzählen, wie es scheint:

Miiau, i ha öppis ganz Wichtigs z säge. I bi nämlech itz Mami. Zwöi chlini Schnüferli hani füredrückt. Haha, mini Bsitzer hani schön ichegleit. Die hei nämlech gar nid sicher gwüsst, obi trächtig bi. I ha haut scho uf d Linie gluegt u nid so zuegnoh ka. Uf jede Fau heisi sä när gsuecht u gfunde. Itz näme si se mängisch chli ufe Schos. Aber das macht mir nüt, i blibe eifach näbe drann u lahmi o chli la chräbele. Z Einte chunnt ganz nach mir. Äs isch wiis mit schwarze u rote Fläcke u z angere isch grau tigeret. Z Graue isch chli chliner u drum muesi bsunders guet zuenim luege. So, itz heisi scho wieder Hunger… I mäude mi wieder!

Frischlinge

 

Bis nächste Woche

Nadja

Catégories: Blog Site Alp | Commentaires fermés