02. Septembre 2012, par Franz

Wetterkapriolen

Liebe Leute

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns, wir haben also einiges zu berichten. Am  Montag reiste Ottavia nach Bern zur Aufnahmeprüfung für die Hebammen-Schule. Während ihrem kurzen Aufenthalt im Tal blockierte sich ihr seit mehreren Wochen immer wieder schmerzendes Knie. Nun muss Sie morgen ins Spital zur Miniskus –Operation nach Altdorf. Danach heisst es für Sie sechs Wochen Krücken…. Der Alpsommer nahm ein abruptes Ende für Sie. Wir wünschen dir Ottavia alles Gute für die Operation und schnelle Genesung, damit du uns bald besuchen kannst.

Seit längerem machte uns auch die Wettervorhersage für letzten Freitag/Samstag Sorgen. Die Höchsttemperaturen von 14-16°C bedeutetem Schneefall auf ca. 1700 Höhenmetern. Die Rinder und Mutterkühe mussten am Donnerstag von ihren Weiden auf 2200 m.ü.M. auf die nächsttieferen Weiden  (Hübschböden) heruntergeholt werden. Obschon dies ein sehr anstrengendes Unterfangen ist, klappte alles sehr gut.

Schnee auf der Rinderweide

Danach begann das grosse Warten auf den Schnee und die Hoffnung, dass es nicht allzu weit herunterschneit. Die Prognosen meldeten nämlich plötzlich bis auf 1500 Höhenmeter Schnee… Schlussendlich hatten wir Schnee bis auf ca. 1800 m.ü.M. , dank des Regens gestern Nachmittag und der Sonne heute Morgen entschärfte sich die Lage rasch. Wir und auch die Tiere genossen heute die wärmenden Sonnenstunden sichtlich.

Am Freitag durfte Lisä an der Abschlussfeier in Bern ihr Diplom als Bäuerin mit eidgenössischem Fachausweis entgegen nehmen. Wegen der Schneeprognosen konnte ich leider nicht dabei sein und so reiste sie mit Mutter, Schwiegermutter und Gotte nach Bern.

Wo Liebe hinfällt

Zwischen all den Strapazen verabschiedeten wir am Samstag noch Barbara, für Sie beginnt am Montag wieder der Arbeitsalltag auf der Post. Wir danken dir Bärble für deine geleistete Arbeit, es war schön und lustig mit dir.

Nun sind wir gleich zwei Arbeitskräfte weniger, gut ist die strengste Zeit vorbei. Zum Glück haben wir in Alexis einen guten Rinderhirten gefunden der uns tatkräftig unterstützt. So können wir auch den September beruhigt in Angriff nehmen.

 

Wir wünschen euch eine schöne Zeit und senden Älplergrüsse von Mettmen

Catégories: Blog Alp Mettmen | Commentaires fermés